ASMPT SMT Solutions
  • Home
  • Produkte
  • Unternehmen
  • Aktuelles
  • Competence Network
  • MyASMPT
  • Karriere
  • Kontakt

SMT-Themen im Fokus

FACTS ON OPEN AUTOMATION
Nächster Livestream: 31.08.2022, 9:00 CET
Mehr Informationen


OPEN AUTOMATION WHITE PAPER
Unseren Leitfaden für Ihr Automatisierungsvorhaben finden Sie hier


ASM IMPACT release summer 2022
Alle Highlights unserer neuesten Innovationen finden Sie hier

Back
Back

SMT-Themen im Fokus

FACTS ON OPEN AUTOMATION
Nächster Livestream: 31.08.2022, 9:00 CET
Mehr Informationen


OPEN AUTOMATION WHITE PAPER
Unseren Leitfaden für Ihr Automatisierungsvorhaben finden Sie hier


ASM IMPACT release summer 2022
Alle Highlights unserer neuesten Innovationen finden Sie hier

WORKS – Smart Shopfloor Management Suite

Heutige Produktionsprozesse sind gekennzeichnet durch große Individualität und Vielfalt: Keine Fertigung gleicht der anderen. Gleiches gilt auch für die Teams, die die Produktion organisieren, optimieren und am Laufen halten. Ihnen die Arbeit zu erleichtern sowie Workflows optimal zu gestalten und zu managen, um damit das Beste aus den Produktionslinien herauszuholen, ist das Ziel der Smart Shopfloor Management Suite WORKS.

WORKS aus rollenbasierter Sicht

Unterschiedliche Tätigkeitsfelder haben unterschiedliche Anforderungen an die Software-gestützte Prozesssteuerung und -optimierung. Auch dafür hat WORKS eine Lösung parat: Alle Programme nutzen dieselben Daten und unterstützen den nahtlosen Informationsaustausch. Gleichzeitig stellt die Software sicher, dass rollenbasierte Funktionen berücksichtigt werden.

Hinweis: Durch Drücken auf die Registerkarten erhalten Sie detaillierte Informationen.

  • Production Manager
  • Production Supervisor
  • Production Planner
  • Process Engineer
  • Material Logistics
  • IT Operations Manager

Der Production Manager hat Prozesse, Kosten und Equipment im Griff

Der Production Manager stellt mit der Einführung der richtigen Prozesse und Ausrüstungen eine kostengünstige Produktion sicher. Er/Sie entscheidet darüber, welcher Aufwand für welches Produkt betrieben wird und plant die effiziente Herstellung. Dabei hat er/sie die Kosten genau im Blick – vom Rohmaterial über den Arbeitsaufwand bei der Fertigung bis zum Versand. Dazu muss er/sie die Einhaltung der Kostenrahmen jederzeit transparent kommunizieren.

Die wichtigsten Kennzahlen zu ermitteln, ist in vielen Fertigungslinien jedoch immer noch ein langwieriger und fehleranfälliger Prozess mit Hilfsmitteln wie MES, Power BI, Excel-Sheets oder Reportings im PowerPoint- oder PDF-Format. Mit WORKS behält der Production Manager jederzeit den Überblick über Workflows wie Monitoring, Operations oder Integration.

Der Production Supervisor sichert maximale Qualität und Effizienz

Der Production Supervisor hat den Überblick über die gesamte Produktion und stellt sicher, dass alle Prozesse glatt und effizient laufen. Dazu organisiert und überwacht er/sie Workflows und Mitarbeitende. Seine/Ihre Ziele sind maximale Qualität und Profitorientierung. Dazu optimiert er/sie permanent das Tagesgeschäft und minimiert die Kosten. Wichtig für den Production Supervisor sind besonders die Workflows Planning, Preparation, Operations und Monitoring.

Welche Aufgabe soll ich als nächstes erledigen? Wenn kann ich anrufen, wenn etwas Unvorhergesehenes passiert? Was war die Ursache für den Maschinenstillstand letzte Woche? Diese Fragen stellen sich dem Production Supervisor und seinen/ihren Mitarbeitenden immer wieder. Vielfach wird hier immer noch mit Whiteboards oder Flipcharts, Excel-Sheets oder Organisationssystemen wie Sharepoint gearbeitet. Das Resultat: viel Aufwand, viele potenzielle Fehlerquellen und wenig Übersichtlichkeit.

Mit WORKS werden diese Fragen schnell und effizient beantwortet – ohne großen Aufwand, aus einem Launchpad heraus und mit übersichtlicher und umfassender Darstellung.

Der Production Planner koordiniert und teilt Ressourcen zu

Der Production Planner koordiniert die Produktions-Workflows für einzelne oder mehrere Produkte. Er/Sie plant und priorisiert die Produktionsschritte, er/sie garantiert maximale Performance und vermeidet Verzögerungen. Er/Sie teilt Manpower, Equipment und Rohmaterialien gemäß den Produktionsanforderungen zu.

Planungsaufgaben wie die tägliche Organisation der SMT-Linien und die Zeiteinteilung bei der Umrüstung verursachen noch viel unnötigen Aufwand. Oft wird in einem Setup für ein ähnliches Produkt das Rad zweimal erfunden, weil der Zuständige gerade im Urlaub oder aus anderen Gründen nicht greifbar ist. Umfangreiche Excel-Sheets, das manuelle Auslesen von Daten aus dem MES und selbst Advanced Planning Systemems (APS) machen das Leben hier nicht gerade leicht.

Nicht so mit WORKS: Ein Großteil der Planungsprozesse kann hiermit automatisiert gestaltet werden – so behält man die hier wichtigen Workflows Planning, Preparation, Operations und Material Management stets im Griff, minimiert den Aufwand und maximiert den Nutzen.

Der Process Engineer entwickelt, koordiniert und optimiert

Der Process Engineer kümmert sich um die laufenden Prozesse in der Elektronikfertigung – von der Bestellung über den Produktionsanlauf bis zur Zertifizierung. Er/Sie bewertet Prozesse, interpretiert Daten und ergreift adäquate Maßnahmen. Darauf aufbauend, designt, testet und betreibt er/sie Systeme und Prozesse und sorgt für Upgrades und Erweiterungen.

Was aber passiert, wenn ein Prozess außer Kontrolle gerät? Stehen die richtigen Analyse- und Entscheidungstools zur Verfügung? Hat man überhaupt die Zeit, sich dann auf Experimente einzulassen? Die Antwort ist in den meisten Fällen „nein“, vor allem wenn immer noch auf PLM-Software, lange und unübersichtliche Excel- oder gar Papierlisten oder manuell ermittelte Maschinendaten gesetzt wird. In den meisten Shopfloors ist es so immer noch extrem schwierig und zeitaufwendig, genaue Störungsursachen zu ermitteln und die richtigen Maßnahmen zu ergreifen.

WORKS hilft dem Process Engineer bei der Automatisierung der Prozesse für ihn/sie wichtiger Workflows wie Programming, Operations, Optimization und Monitoring – er/sie spart dabei nicht nur Zeit, sondern profitiert von umfassenden automatischen Datensammlungen und -analysen.

Der Materials Logistics Manager sorgt für Nachschub

Der Materials Logistics Manager ist für den Einkauf und die Lagerhaltung von Komponenten und Verbrauchsmaterial in der Elektronik-Fertigung zuständig und zeichnet verantwortlich für die gesamte Supply Chain. Er/Sie stellt sicher, dass der Materialfluss für die Produktion niemals abreißt.

Doch hat ihm/ihr das MES wahrscheinlich noch nie automatisch mitgeteilt, wo sich eine bestimmte Bauteilrolle finden lässt oder direkt eindeutige Komponenten-IDs erstellt. Auch stellen sich Fragen, ob die Maschinen automatisch neues Material bestellen, wenn das vorhandene zur Neige geht, oder ob das Material aus dem Lager automatisch vorsortiert im Vorrüstbereich aufschlägt. Unternehmenssysteme wie MES oder ERP leisten zwar viel, doch so ins Detail gehen können sie meist nie.

WORKS kontrolliert und automatisiert all diese Logistikprozesse auf Basis der Workflows Material Management, Planning, Preparation und Integration für den Logistics Manager und sein/ihr Team.

Der IT Operations Manager garantiert die Funktionssicherheit im Netzwerk

Der IT Operations Manager überwacht laufend die Netzwerk-Infrastruktur und muss bei Problemen sofort aktiv werden. Erfahren in Performance Management, Netzwerkadministration und Systemsicherheit, sorgt er/sie dafür, dass alle IT-Systeme in der Elektronik-Fertigung abgesichert sind und jederzeit verlässlich arbeiten.

Die Vielzahl unterschiedlicher Schnittstellen in der Produktion sorgt immer noch für Verbindungsstörungen, zum Beispiel wenn in bestimmten Bereichen ein Upgrade erforderlich ist. Proprietäre Schnittstellen sind hier das größte Hindernis für ein effizientes Arbeiten. WORKS stellt im Workflow Integration mit der standardisierten Operations Information Broker (OIB) die nahtlose Kommunikation sicher, sodass stets alle wichtigen Daten verfügbar bleiben.

WORKS aus Workflow-basierter Sicht

Keine Elektronikfertigung gleicht einer anderen, dennoch lassen sich ganz allgemein acht Workflows klassifizieren, mit denen sich die Produktionsabläufe überall beschreiben lassen. Dies bildet eine Basis, von der aus Anwender für sie relevante Komponenten von WORKS identifizieren und daraus ihre individuellen Applikations-Pakete zusammenstellen können.

Best-in-Class Lösungen

Als Technologieführer der Branche bietet ASMPT ein breites Portfolio an Best-in-Class Produkte. Unsere Lösungen zeichnen sich durch das perfekte Zusammenspiel von Hardware-, Software- und Servicekomponenten aus - leistungsstark, smart und bereit, Ihre Fertigung auf ein neues Niveau zu heben.

Wählen Sie Ihre bevorzugte Sprache

Deutsch | Englisch | Chinesisch

Choose your preferred language

German | English | Chinese

请选择语言

德语 | 英语 | 中文